Ashwagandha | CIBODU®

Ashwagandha – Wo kann es Deinen Körper unterstützen?

Ashwagandha ist in den letzten Jahren zu einem immer begehrteren Kraut geworden. Das ist nicht verwunderlich, denn die indische Pflanze hat sich dank ihrer zahlreichen gesundheitlichen Vorteile ihren Weg in den Mainstream gebahnt. Welche Wirkung hat Ashwagandha im Körper und wie kann es uns helfen? In diesem Beitrag findest Du es heraus!

Was ist Ashwagandha?

Das Ashwagandha-Kraut ist in Indien heimisch, kommt aber auch in einigen Teilen Afrikas vor. Der Fachbegriff für Ashwagandha ist Withania Somnifera, welchen Du vielleicht auch als Indischen Ginseng oder Winterkirsche kennst. Ashwagandha wird in der traditionellen medizinischen Praxis des Ayurveda verwendet, die ihren Ursprung in Indien hat.

Obwohl sich Ashwagandha auf die Pflanze selbst bezieht, sind es die Wurzeln, die für medizinischen und ergänzenden Zwecke verwendet werden.

Wie funktioniert Ashwagandha im Körper?

Ashwagandha enthält mehrere biochemische Verbindungen, eine davon sind Steroidlactone. Diese Steroidlactone tragen sekundäre Pflanzenstoffe in sich, die als Withanolide bekannt und für die vielen Vorteile der Pflanze verantwortlich sind.

Ashwagandha bietet auch antioxidative Eigenschaften, was die Geschwindigkeit der Zellschädigung durch freie Radikale verlangsamt, d. h. instabile Teilchen, die bei der Oxidation während der Energieproduktion im Körper entstehen. Das Kraut bezieht viele seiner hilfreichen Eigenschaften aus der Potenz der entzündungshemmenden und antioxidativen Wirkung.

Apropos Stress: Ashwagandha beeinflusst den Hypothalamus (die Hormonsteuerungszentrale Deines Körpers), die Hypophyse und die Nebennieren, indem es den Cortisolspiegel (ein Stresshormon) senkt. Außerdem verbessert es die zellvermittelte Immunität im Körper, was Deine Fähigkeit, Krankheiten abzuwehren, verbessert.

Gesundheitsvorteile von Ashwagandha

Die meisten gesundheitlichen Vorteile von Ashwagandha sind direkt mit seinen Funktionen im Körper verbunden. Wir kennen dieses Kraut für seine vielen gesundheitlichen Vorteile, aber es ist vor allem für seine angstlösenden (anxiolytischen) und stressabbauenden Eigenschaften bekannt.

Um nur einige zu nennen, hier sind einige weitere Health Benefits, die mit Ashwagandha in Verbindung gebracht werden:

  • fördert die Testosteron-Bildung
  • verringert Müdigkeit
  • wird zur Behandlung von Diabetes eingesetzt
  • reduziert Entzündungen
  • wird zur Entspannung eingesetzt
  • verbessert die sportlichen Leistungen
  • hilft beim Schlafen

Wie Du siehst, wirkt sich Ashwagandha auf eine ganze Reihe von Gesundheitsaspekten aus. Es wird sogar untersucht, ob es das Wachstum von Krebszellen verlangsamen kann. In jedem Fall ist klar, dass Ashwagandha gut für deine allgemeine Gesundheit ist.

Ashwagandha Dosierung

Die empfohlene Tagesdosis von Ashwagandha liegt für einen spürbaren Effekt bei mindestens 200 bis 600 mg. Sie hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel von Deinem Gewicht, Alter und Geschlecht.

Es gibt auch ein paar unbekannte Variablen, die zu Ashwagandha noch erforscht werden. Du solltest daher immer Deinen Arzt konsultieren, bevor Du Ashwagandha einnimmst, denn die Einnahme zusammen mit bestimmten verschriebenen Medikamenten kann zu Komplikationen oder zur Unwirksamkeit anderer Medikamente führen.

Für gesunde Menschen, die mit Ashwagandha Schlaf, Stress und andere Teile ihres Lebens ein Stückchen optimieren möchten, kann das indische Kraut eine gute Hilfe sein.

Fazit

Wenn es nicht schon offensichtlich ist, hat Ashwagandha als Kraut eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen. Wenn Du also nach Möglichkeiten zum Stressabbau suchst, ist es besonders hilfreich. Bedenke aber, dass es wichtig ist, vor der Einnahme mit einem Arzt zu sprechen.

Das TerraVita – CBD Öl bei CIBODU enthält neben hochwertigem Vollspektrum CBD auch Ashwagandha für die volle Dosis Entspannung.

Scroll to Top