CBD im Essen

CBD im Essen – abgefahrene Trends, die Du kennen solltest

Bei uns in Europa, und gerade in Deutschland, sprießen die CBD-Produkte erst langsam, aber sicher aus dem Boden. In den USA hingegen ist dieser Trend aktueller denn je! CBD ist das neue Superfood und jeder versucht die verrücktesten Kombinationen und Verwendungsmöglichkeiten zu kreieren, um auf dem Markt mithalten zu können. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Hier sind die abgefahrensten Produkte mit CBD für Dein Essen, die Du unbedingt kennen solltest!

CBD in Getränken

Klingt erstmal komisch, da du sicherlich weißt, dass sich CBD eigentlich nur in Öl lösen kann. Es gibt mittlerweile aber Methoden, wie dies auch im Wasser geschehen kann. Ein Start-Up aus Kalifornien hat sich beispielsweise auf diese Form von CBD-Produkten spezialisiert, um den Kunden die Einnahme zu erleichtern. So kann das CBD ganz einfach während des Trinkens über den Tag verteilt eingenommen werden. 

Deine Pizza ganz einfach mit CBD verfeinern!

Ein weiterer Trend, der vor allem in den USA für Aufsehen sorgt, ist die CBD Pizza. In Arizona wurden bereits letztes Jahr verschiedene Cocktails und auch eine Pizza mit CBD angeboten. Jetzt denkst Du vielleicht: Ich soll extra nach Arizona fliegen, nur um eine Pizza mit CBD zu essen? Die weite Strecke musst Du gar nicht auf Dich nehmen, denn Du kannst die CBD Pizza ganz einfach zu Hause nachmachen. Dazu bereitest Du Deine Lieblingspizza zu und gibst – ganz wichtig NACH DEM BACKEN – etwas von Deinem CBD Öl als Topping darüber. Alternativ kannst Du einige Tropfen Deines CBD Öls auch mit etwas Knoblauch- oder Chili-Öl vermengen und das Gemisch über Deine Pizza geben. Warte aber, bis die Pizza etwas abgekühlt ist, da die Inhaltsstoffe des CBD Öls nicht zu hoch erhitzt werden dürfen.

CBD auf die süße Art

Wer es lieber süß mag, für den haben wir genau den richtigen Trend: Donuts und Croissants mit CBD. In einem Londoner Café gibt es Croissants, die mit CBD Öl gefüllt sind und bei den Kunden sehr beliebt sind. Aufgrund des hohen CBD-Preises liegt ein Croissant preislich bei 7 Pfund, doch wir würden behaupten, dass der Preis einen Versuch auf jeden Fall Wert ist. Wenn Du die Do-It-Yourself-Version für zu Hause haben möchtest, kannst Du etwas von Deinem CBD Öl mit Butter vermengen und die Masse auf Dein Croissant – oder natürlich auch aufs Brot – schmieren. Mit etwas Marmelade hast Du Dein perfektes CBD-Croissant in wenigen Minuten selbst zubereitet.

Noch süßer geht es mit einem Donut, der mit CBD versetzt ist. Darauf hat sich ein Laden in Colorado spezialisiert. Bei Glazed & Confuzed bekommst Du frisch gebackene Donuts ohne Zusatzstoffe, dafür mit CBD. Lecker aussehen tun die süßen Versuchungen allemal. Und auch hier gibt es eine Möglichkeit, wie du das Erlebnis ganz leicht daheim genießen kannst: Backe dafür Donuts nach einem Rezept Deiner Wahl. Nun kommen wir zur Glasur.

Vanille-Glasur mit Schokostreuseln

Die Menge ist für ca. 8 Donuts

  • 1 TL Butter
  • 4-5 Tropfen CBD Öl
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Wasser
  • Schokostreusel

Schmelze die Butter und gebe das Wasser und Vanilleextrakt hinzu. Rühre nun den Puderzucker ein. Wenn die Glasur ein wenig abgekühlt ist, kommt das CBD Öl hinzu. Nun kannst Du Deine Donuts mit der Glasur überziehen und anschließend mit den Streuseln verzieren. Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!

Bei den Food-Trends mit CBD gibt es keine Grenzen. Je verrückter, desto besser. Doch eigentlich gibt es für alles eine Do-It-Yourself-Version, die du ganz leicht nachmachen kannst. Wichtig: Das CBD Öl kann sich nur mit Fett oder Butter verbinden. In Deinem Essen muss es also immer eine fettige Komponente geben, wenn du etwas mit CBD versetzen möchtest. Ansonsten sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt und Du kannst quasi alles mit CBD kombinieren. Wie wäre es zum Beispiel mit Bananenbrot?

Scroll to Top