Kurkuma und CBD

CBD im Zusammenspiel mit Kurkuma: Ein Herz und eine Seele?

Kurkuma oder Curcumin (der Hauptwirkstoff in Kurkuma) gelangt immer mehr in den Augenschein der Menschen: Es wird zum Trend.
Seit geraumer Zeit befassen sich Leute mehr mit ihrer Gesundheit und kommen bei ihrer Recherche schnell auf das neue „Superfood“ Kurkuma. In diesem Beitrag beleuchten wir das Zusammenspiel zwischen Kurkuma und CBD.

Was ist dieses Kurkuma denn eigentlich?

Bei Kurkuma handelt es sich um eine alte, traditionelle Art an Heilkräutern, die schon damals als Heilmittel verwendet worden sind. Mit ihrer intensiv-gelb-orangen Farbe zaubert es eine Brise der Exotik in jedes Gericht, denn der Geschmack passt auch perfekt zur gelben Tönung von Kurkuma: eine leichte Schärfe, kombiniert mit einem Hauch an Süße und einem würzigen Nachgeschmack..
Aber nicht nur auf dem Speiseplan ist Kurkuma zu finden: Curcumin hat seinen Ursprung in Indien, in der es seit tausenden von Jahren ein fester Bestandteil der traditionellen Küche ist.
Die Kurkuma Wurzel wächst im Indien, das als weltgrößtes Anbauland für Kurkuma gilt. Dort muss es in sehr nasser Erde starkem Sonnenschein ausgesetzt sein, um perfekt zu gedeihen.

Worin kommt Kurkuma vor?

Kurkuma kann nicht nur im Supermarkt als Gewürz oder als Knolle gekauft werden. Darüber hinaus gibt es unzählige andere Darreichungsformen, wie Du Curcumin zu dir nehmen kannst.
Zum einen gibt es Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln oder auch Ölen, die dir Dein tägliches Pensum des Superfoods auf einfache Art und Weise zur Verfügung stellen können.
Wir bieten Dir in unserem CIBODU-Shop zwei Varianten hiervon an, die wir dir hier einmal kurz vorstellen möchten.

Unsere Empfehlungen für Dich

Wir lieben die Active Kurkumin Kapseln von Naturecan. Sie enthalten nicht nur 500mg Kurkumin, sondern ebenso aktive Kurkuminoide und einen geringen Anteil an Vitamin D3. Wirkstoffe können durch Vitamin D schneller aufgenommen werden und sich im Blutkreislauf auffächern. Durch diese wichtigen Inhaltsstoffe können die Naturecan Kapseln die Knochen, Muskeln und auch das Immunsystem unterstützen. Klingt gut? – Ist es auch!
Wenn du allerdings an der Verbindung von Kurkuma und CBD interessiert bist, zeigen wir dir nachfolgend ein paar weitere Produkte, die sowohl Hanfaromaextrakt als auch Curcumin enthalten.

Bist Du bereits CBD-erfahren? Dann kennst Du bestimmt die großartige Marke CBD VITAL. Sie bieten mit ihren Cannacurmin-Komplex Kapseln die perfekten CBD Kapseln mit Kurkuma für alldiejenigen, die Hanfextrakt in Verbindung mit Kurkuma lieben oder lieben lernen möchten.
Enthalten sind nicht nur diese wertvollen Inhaltsstoffe, Vitamin D3 und Vitamin E sind für optimale Ergebnisse ebenso an Bord. Vitamin E ist als Zellschutzvitamin bekannt, das Körperzellen vor schädlichen Einflüssen schützt vor allem beim Fettstoffwechsel.

Für diejenigen, denen es schwerfällt Kapseln oder Tabletten zu schlucken, haben wir natürlich auch eine andere Lösung parat: Curcumin-verfeinerte CBD Öle.
Was das ist? – Ganz einfach: Ein CBD Öl, das neben Hanfaromaextrakt auch das Superfood Kurkuma enthält.
In diesem Bereich können wir dir besten Gewissens das CBD Öl mit Curcumin & Piperin von Nordic Oil empfehlen.
Nordic Oil ist eine der „innovativsten und erfahrensten CBD Marken in Europa…“, wie Nordic Oil auf ihrer „Über uns“-Seite schreibt.

Neben dem Superfood Kurkuma findet sich auch hier Piperin wieder: Piperin ist ein häufiger Bestandteil in Nahrungsergänzungsmitteln, da es die Bioverfügbarkeit deutlich verbessert und entzündungshemmend wirken kann. Außerdem wirkt es antioxidativ und schützt unsere Zellen vor freien Radikalen aus der Umwelt.
Wusstest Du, dass die Schärfe von Pfeffer zum großen Teil auf das enthaltene Piperin zurückzuführen ist?

Und wie kann CBD nun das Superfood Kurkuma unterstützen?

Das Zusammenspiel von CBD und Kurkuma ist hervorragend. Beide können entzündungshemmend wirken, schützen unsere Zellen vor freien Radikalen und beide können antioxidativ agieren. So könnten beide gemeinsam die volle Kraft der Natur schöpfen und bei einigen Beschwerden als mögliche Behandlungsmethode positiv auf den Körper wirken.

Scroll to Top