Goldene Milch und Ayurveda | CIBODU®

Goldene Milch: Wo kommt sie eigentlich her? Ein kurzer Einblick in die Ayurveda

In diesem Artikel widmen wir uns dem Ursprung der sogenannten „Goldene Milch“. Hier erfährst Du alle Hintergründe zur Goldenen Milch.

Wenn Du mehr über die gesundheitlichen Aspekte der Goldenen Milch erfahren möchtest, haben wir einen extra Blogbeitrag für Dich, in dem wir uns der Frage widmen: „Wie gesund ist Goldene Milch eigentlich?“

Goldene Milch in der Ayurveda

Die Menschen wussten sich schon immer die Kraft der Natur zu Nutze zu machen. Ist in unserer westlichen Welt der Bezug zur Natur im Zuge der Industrialisierung verloren gegangen, hat sich das Wissen um diese Verbindung zwischen Mensch und Natur in der chinesischen Medizin oder der ayurvedischen Lehre in Indien erhalten.

Großer Teil der ayurvedischen Lehre stellt die Ernährung dar. In der Ayurveda hat sich ein ganzheitliches Verständnis von Ernährung und ihren Auswirkungen auf unsere Gesundheit etabliert. Dieses Verständnis ist in der von Fast Food geprägten, westlichen Welt verlorengegangen. Ziel der ayurvedischen Lehre ist es, durch richtige Ernährung und einer Abkehr von ungesunden Gewohnheiten ernsthafte Erkrankungen zu vermeiden. Eine bewusste und gesunde Lebensweise kann ernsthaft Erkrankungen präventiv vorgebeugen.

Das Bewusstsein ändert sich auch hier

Auch in unserer, von der Schulmedizin geprägten, westlichen Welt lässt sich immer häufiger eine Sehnsucht zur Heilkraft der Natur entdecken, weshalb die Goldene Milch auch hier immer mehr Anklang findet und eine Blütezeit erlebt.

Wohingegen die Goldene Milch traditionell mit Kuhmilch zubereitet wird, entscheiden sich immer mehr Menschen, ihre Goldene Milch bewusst mit Pflanzenmilch zuzubereiten. An den positiven Eigenschaften und der Wirkung der Goldenen Milch ändert das gar nichts. Im Gegenteil, neben den positiven Wirkungen auf Deinen Körper, kommen noch positive Wirkungen auf die Umwelt, das Klima und das Tierwohl dazu. Es entsteht sozusagen ein Geben und Nehmen, was die Bindung zwischen uns Menschen und der Natur noch einmal fester macht.

Diese bewusste Fokussierung auf die eigene Ernährung und ihre ganzheitlichen Auswirkungen auf einen selbst und die Umwelt, wie sie die ayurvedische Lehre kennt, erlebt auch hier eine Renaissance.

Wirkung von Goldener Milch auf Basis jahrhundertelanger Beobachtungen und Erfahrungen

Wissenschaftliche Studien nach westlichem Vorbild gibt es zu den positiven Wirkung der Goldener Milch und ihrem vielfältigen Einsatz keine. Diese braucht es aber auch nicht. Die positiven Eigenschaft der Goldenen Milch sind auf Basis jahrhundertelanger Beobachtungen und Erfahrungen von Generation zu Generation weitergeben worden.

Neben diesem durchaus vertrauenswürdigen traditionellem, indigenem Wissen, gibt es aber eine Vielzahl an wissenschaftlichen Studien zu Curcumin. Curcumin ist der in Kurkuma enthaltene Wirkstoff, der der Goldenen Milch ihre goldene Farbe verleiht. (Deshalb wird die Goldene Milch oft auch Kurkuma Latte genannt!)

Obwohl sich diese Studien auf den isolierten Wirkstoff Curcumin beziehen, können deren Ergebnisse durchaus auf die Goldene Milch als bewährtes Hausmittel übertragen werden.

Scroll to Top