Kalorienrechner | CIBODU® Onlineshop für CBD Produkte - jetzt bestellen!

Kalorien berechnen: Unterschiede beim Abnehmen oder Muskelaufbau

Was glaubst Du, wie viele Kalorien Du jeden Tag isst? Kalorienzählen scheint der beste Weg zu sein, um abzunehmen, aber es steckt mehr dahinter, als nur die Kalorien in Deinem Essen zu zählen. In diesem Leitfaden zeigen wir dir, warum. Lies weiter, um alles zu erfahren, was Du über Kalorien wissen musst und wie Du sie berechnen kannst.

Was sind Kalorien?

Eine Kalorie ist ein Maß für die in einem Lebensmittel enthaltene Energiemenge, auch Kilokalorien oder manchmal Nahrungskalorien genannt. Wenn Du Nahrung zu dir nimmst, wird sie aufgespalten und Dein Körper verwendet die Nährstoffe (z. B. Eiweiß) entweder für Wachstum und Erhaltung oder speichert sie für einen späteren Gebrauch.

Wenn Du mehr Kalorien zu dir führst, als Dein Körper braucht (Kalorienüberschuss), werden diese zusätzlichen Kalorien in Fett umgewandelt und in Deinem Körper gespeichert.

Nimmst Du weniger Kalorien zu dir, als Dein Körper benötigt (Kaloriendefizit), baut Dein Körper Fettgewebe ab.

Wie viele Kalorien brauchst Du?

Das hängt von einigen Faktoren ab, wie z. B:

  • Was sind Deine Ziele – Willst Du abnehmen oder Muskeln aufbauen?
  • Wie viel Sport treibst Du jeden Tag?
  • Trainierst Du drei Mal pro Woche, fünf Mal pro Woche oder jeden Tag?

All diese Faktoren haben einen Einfluss auf die Menge der Nahrung, die Du zu dir nehmen solltest.

Was ist der Grundumsatz?

Der Grundumsatz ist die Mindestmenge an Energie, die ein Organismus pro Zeiteinheit verbraucht. Er wird oft verwendet, um den täglichen Gesamtenergieverbrauch einer Person zu schätzen. Zum Beispiel in Fällen, in denen die Nahrungsaufnahme nicht bekannt ist.

Der Begriff Grundumsatz kann sich auch auf die Stoffwechselrate beziehen, mit der eine Person tägliche Aktivitäten wie Sitzen oder Schlafen ausführt. Der Grundumsatz kann auch mit anderen Begriffen als Grundumsatz bezeichnet werden, z. B. Ruheumsatz (RMR) und Grundumsatz.

Verschiedene Menschen haben unterschiedliche Grundumsatzraten. Um den Grundumsatz eines Menschen zu berechnen, muss man Körpergewicht, Größe, Alter und das Geschlecht kennen.

Wie hoch ist der Kalorienbedarf?

Um zu berechnen, wie viele Kalorien Du zu dir nehmen musst, um Dein Gewicht zu halten, zu verlieren oder zuzunehmen, gibt es viele Faktoren. Als Erstes schauen wir uns Dein Alter und Dein Geschlecht an. Dann berücksichtigen wir, wie viel Du Dich im Durchschnitt pro Woche bewegst (sowie andere Faktoren).

Auch Deine Größe und Dein Gewicht werden mit in die Rechnung einbezogen. All diese verschiedenen Variablen wirken sich darauf aus, wie viele Kalorien Du pro Tag zu dir nehmen musst, um Dein gewünschtes Ziel zu erreichen, entweder zuzunehmen, Dein Gewicht zu halten oder abzunehmen.

Der Punkt ist, dass Dein Kalorienbedarf individuell ist. Du solltest nie pauschal die gleiche Anzahl an Kalorien zu dir nehmen wie andere Menschen.

Es ist allgemein bekannt: Je mehr Muskeln Du hast, desto mehr Kalorien verbrennst Du. Wenn Du Deine Muskeln nicht regelmäßig beanspruchst, beginnen sie zu schrumpfen. Wenn Du also abnehmen willst, solltest Du unbedingt Krafttraining in Dein Trainingsprogramm einbauen.

Ein Kilogramm Muskeln verbrennt zusätzlich etwa 10–15 Kilokalorien am Tag.

Mehr Bewegung, mehr verbrannte Kalorien

Das Entscheidende für den Gewichtsverlust ist ein Kaloriendefizit. Es ist allgemein bekannt, dass Du Dich bewegen musst, um den Kalorienverbrauch zu steigern. Vor allem Ausdauersportarten wie Radfahren oder Jogging eignen sich besonders gut, um viele Kalorien zu verbrennen.

Fazit

Kalorien sind ein wichtiger Aspekt jeder Diät. Deinen Grundumsatz zu kennen, ist essenziell, um zu messen, wie viel du essen solltest, um Dein Gewicht zu halten, zu verlieren oder zuzunehmen. Egal, wie viel Du Dich bewegst oder wie aktiv Dein Lebensstil ist, Dein Körper wird sich nicht verändern, wenn Du Dich nicht richtig ernährst.

Manche Menschen versuchen, abzunehmen, machen aber trotzdem „Schummeltage“. Das kann dazu führen, dass sie ihre Ziele nicht erreichen, weil ihre Kalorien-Wochenbilanz höher ist als sie sein sollte. Das Gleiche gilt für Menschen, die zunehmen wollen. Wenn sie während der Woche nicht genug essen und ausreichend ihre Muskeln reizen, werden sie nicht viel an Muskeln zulegen.

Scroll to Top