Kürbiskerne | CIBODU® Onlineshop für CBD Produkte - jetzt bestellen!

Kürbiskerne: Der perfekte Snack?!

Eine Ernährung mit einem hohen Anteil an gesunden Fetten ist gut für Deine Gesundheit, besonders wenn Du versuchst, Gewicht zu verlieren oder Deine Muskelmasse und Deine kardiovaskuläre Ausdauer zu steigern. Kürbiskerne sind reich an gesunden einfach ungesättigten Fetten, die mit einem besseren Blutdruck, einem niedrigeren Cholesterinspiegel, einer verbesserten Insulinempfindlichkeit und einem höheren Energieniveau in Verbindung gebracht werden.

In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf alles, was Du über Kürbiskerne wissen musst.

Was sind Kürbiskerne?

Kürbiskerne, auch Pepitas genannt, sind die essbaren Kerne des Kürbisses. Sie sind klein, flach und grün, mit einem weißen Streifen in der Mitte. Kürbiskerne sind reich an Nährstoffen wie Magnesium, Zink und Eisen. Sie sind auch eine gute Quelle für Ballaststoffe und Eiweiß. Aber das ist noch nicht alles, was Kürbiskerne zu bieten haben.

Das Nährstoffprofil von Kürbiskernen

Kürbiskerne sind eine gute Quelle für verschiedene Nährstoffe, darunter Magnesium, Mangan und Phosphor. Sie enthalten auch viele Ballaststoffe und Eiweiß. Außerdem sind sie eine gute Quelle für Zink und Kupfer. Alle diese Nährstoffe sind wichtig für die menschliche Gesundheit.

  • Magnesium trägt zur Aufrechterhaltung der Muskel- und Nervenfunktion bei, hält den Herzrhythmus konstant, unterstützt ein gesundes Immunsystem und hilft bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels.
  • Mangan ist wichtig für die Knochengesundheit, die Wundheilung und den Stoffwechsel.
  • Phosphor ist notwendig für das Wachstum und die Erhaltung von Knochen und Zähnen. Ballaststoffe helfen bei der Verdauung und können Verstopfung vorbeugen.
  • Eiweiß wird für das Wachstum und die Reparatur des Gewebes im Körper benötigt.
  • Zink schließlich ist wichtig für die Immunfunktion, die Wundheilung und das Zellwachstum.

Sind Kürbiskerne gesund?

Dank ihres Nährstoffprofils gehören sie zu den gesündesten Snacks oder Mahlzeiten, die Du essen kannst. Hier sind einige der wichtigsten gesundheitlichen Vorteile des Verzehrs von Kürbiskernen:

1) Herzgesundheit

Kürbiskerne sind eine gute Quelle für Magnesium, das für die Erhaltung eines gesunden Herzens wichtig ist. Magnesium hilft, den Blutdruck zu senken und den Herzrhythmus zu stabilisieren. Kürbiskerne sind außerdem eine gute Quelle für Eiweiß und Ballaststoffe, die beide wichtig für den Cholesterinspiegel und den Blutdruck sind. Außerdem können die Antioxidantien helfen, Dein Herz vor Krankheiten zu schützen.

In dieser Studie erfährst Du mehr darüber, wie diese Kerne Dein Herz schützen.

2) Geistige Gesundheit

Kürbiskerne sind reich an Magnesium, einem Mineral, das für die geistige Gesundheit wichtig ist. Studien zeigen, dass Magnesium helfen kann, Ängste abzubauen und die Stimmung zu verbessern. Sie sind auch eine gute Quelle für Tryptophan, eine Aminosäure, die im Gehirn in Serotonin umgewandelt wird. Serotonin ist ein Neurotransmitter, der mit Glücksgefühlen und Wohlbefinden in Verbindung gebracht wird.

Wenn Du Dich einmal niedergeschlagen oder traurig fühlst, solltest Du versuchen, mehr von diesen Samen zu essen.

3) Knochenschutz

Wenn Du nach einer Möglichkeit suchst, Deine Knochengesundheit zu stärken, sind Kürbiskerne vielleicht die richtige Antwort. Diese kleinen Kerne sind vollgepackt mit Nährstoffen, die für die Knochengesundheit wichtig sind, darunter Magnesium, Zink und Eisen. Außerdem enthalten sie Antioxidantien und entzündungshemmende Stoffe, die Deine Knochen vor Schäden schützen können. In dieser Studie findest Du weitere Informationen.

4) Anti-Aging-Eigenschaften

Kürbiskerne sind reich an Antioxidantien, die die Zellen vor Schäden schützen und einige der Auswirkungen des Alterns verhindern können. Antioxidantien sind Stoffe, die freie Radikale neutralisieren können. Das sind instabile Moleküle, die Zellschäden verursachen können. Freie Radikale entstehen, wenn der Körper Nahrung abbaut oder Tabakrauch und Strahlung ausgesetzt ist. Der Körper produziert auch körpereigene Antioxidantien, um freie Radikale unter Kontrolle zu halten.

Kürbiskerne sind auch eine gute Quelle für Alpha-Tocopherol, Beta-Carotin und Gamma-Tocopherol, drei Arten von Vitamin E. Sie enthalten auch viel Selen, ein Mineral, das zusammen mit Vitamin E die Zellen gesund hält.

Wie viel Kürbiskerne kannst Du pro Tag essen?

Schon eine viertel Tasse liefert über 10 Prozent der empfohlenen Tagesdosis für jeden dieser Nährstoffe! Die meisten Studien gehen von einer Aufnahme von 30 Gramm dieser Kerne pro Tag aus.

Im Joghurt oder pur als Snack kommst Du so spielend leicht in den Genuss dieses Superfoods.

Scroll to Top