Makronährstoffe | CIBODU® Onlineshop für CBD Produkte - jetzt bestellen!

Makronährstoffe erklärt: Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett

Die Grundbestandteile der Nahrung sind Kohlenhydrate, Fette und Proteine. Der Begriff Makronährstoffe bezieht sich auf diese drei Arten von Nährstoffen, die uns Energie in Form von Kalorien oder Kilojoule (kJ) liefern. Ein großer Teil Deiner Ernährung besteht aus Makronährstoffen.

Wenn Du Deine Kalorien oder Kohlenhydrate zählst, ist es wichtig, dass Du die Makronährstoffe kennst und weißt, wie sie Deine Gesundheit und Deinen Körper beeinflussen.

Was sind Mikronährstoffe?

Mikronährstoffe sind Nährstoffe in Lebensmitteln, die Du für Deine Gesundheit brauchst, aber nur in kleinen Mengen. Dazu gehören Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe, Aminosäuren, Fettsäuren und sekundäre Pflanzenstoffe. Sie helfen dem Körper, Proteine, Kohlenhydrate und Fette effizienter zu nutzen. Wenn Du Dich ausgewogen ernährst und viel Obst und Gemüse isst, brauchst Du dir keine Sorgen um die Zufuhr von Mikronährstoffen zu machen, denn die richtige Menge wird automatisch durch Deine Ernährung geliefert.

Was sind Makronährstoffe?

Makronährstoffe dagegen sind die drei großen Bausteine Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett. Diese dienen dem Körper als Energieträger. Darüber hinaus erfüllen sie noch zahlreiche weitere wichtige Funktionen. Welche genau, schauen wir uns nun Nährstoff für Nährstoff an.

Was sind Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate sind einer der drei Makronährstoffe in unserer Ernährung. Sie bestehen aus Zucker, der Dein Gehirn, Deine Muskeln und andere Gewebe in Deinem Körper mit Energie versorgt. Es gibt zwei Arten von Kohlenhydraten: einfache Kohlenhydrate (die oft in verarbeiteten Lebensmitteln enthalten sind) und komplexe Kohlenhydrate (die in Gemüse oder Vollkornprodukten enthalten sind).

Einfache Kohlenhydrate werden durch Enzyme wie Amylase in Deinem Mund schnell aufgespalten, sodass Du sofort einen Energieschub bekommst. Komplexe Kohlenhydrate brauchen länger, um verdaut zu werden, da sie aus mehr als einem Zuckermolekül bestehen. Das bedeutet, dass Du mit komplexen Kohlenhydraten den ganzen Tag über mehr Energie erhältst und keinen plötzlichen starken Blutzuckeranstieg hast.

Was ist Eiweiß?

Eiweiß – oder auch Proteine – organische Moleküle, die aus Aminosäuren bestehen und die Grundstrukturen der lebenden Zellen bilden. Dazu gehören Muskeln, Haut, Nägel, Haare, Organe, Drüsen wie Leber und Gehirn, Blutzellen und viele andere Dinge. Dein Körper nutzt Proteine, um neue Zellen zu bilden oder beschädigte Zellen zu reparieren. Proteine helfen auch beim Sauerstofftransport im Blut durch das Hämoglobinprotein.

Eiweiß ist wichtig für das Wachstum von Kindern und für die Aufrechterhaltung eines gesunden Körpergewichts bei Erwachsenen, weil es dazu beiträgt, dass Du nach dem Essen satt bleibst. Es ist auch wichtig für den Aufbau und den Erhalt von Muskelmasse, die für starke Knochen und einen funktionierenden Stoffwechsel benötigt wird.

Was sind Fette?

Fette spielen eine sehr wichtige Rolle im menschlichen Körper. Es gibt zwei Arten von Fetten: gesättigte, die vor allem aus tierischen Produkten stammen, und ungesättigte, die aus pflanzlichen Quellen stammen. Gesättigte Fette sind bei Zimmertemperatur meist fest, während ungesättigte Fette bei Zimmertemperatur meist flüssig sind. Fette spielen eine wesentliche Rolle bei der Aufrechterhaltung der Zellmembranen, helfen bei der Regulierung des Blutdrucks, unterstützen die Gehirnfunktion und verbessern die Aufnahme der fettlöslichen Vitamine A, Vitamin D, Vitamin E und Vitamin K.

Fazit

Makronährstoffe sind der Hauptbestandteil Deiner Ernährung. Dazu gehören Kohlenhydrate, Proteine und Fette. Sie sind dafür zuständig, Deinen Körper mit Energie zu versorgen. Kohlenhydrate geben dir einen ersten Energieschub in Form von Glukose, die dann verwendet wird, um über einen längeren Zeitraum mehr Energie zu produzieren, da sie in kleinere Moleküle, den Zucker, zerlegt wird.

Proteine tragen zum Erhalt der Muskelmasse bei und produzieren Neurotransmitter (chemische Botschaften, die Signale von einer Nervenzelle zur nächsten übertragen), Hormone, Enzyme und andere wichtige Körperfunktionen.

Fette setzen die Energie langsamer frei als Kohlenhydrate, spielen aber eine wichtige Rolle bei der Gesundheit der Zellmembranen, der Vitamin-Verwertung und vielem mehr.

Unterstütze Deine Ernährung mit einem unserer CBD Öle – auf CIBODU haben wir eine riesige Auswahl.

Scroll to Top