Körper im Sommer | CIBODU® Onlineshop

Rundum gesund im Sommer: Tipps zur Unterstützung Deiner Gesundheit

Die Sommersaison ist eine fantastische Zeit, um nach draußen zu gehen und das Wetter mit Familie und Freunden zu genießen. Aber sie birgt auch einige Gesundheitsrisiken. Wenn Du nicht aufpasst, kann der Aufenthalt in der Sonne zu Sonnenbrand, Hautausschlag, Hitzschlag, Dehydrierung und vielem mehr führen.

In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf einige unserer besten Tipps, um im Sommer gesund zu bleiben und die warmen Monate in vollen Zügen zu genießen.

Warum ist der Sommer ein Stressfaktor für den Körper?

Die Sommermonate sind eine der schwierigsten Jahreszeiten für unseren Körper. Der Sommer ist normalerweise durch längere Tage und höhere Temperaturen gekennzeichnet. Das kann zu einer Vielzahl von Problemen führen, wie Müdigkeit, Dehydrierung und Sonnenbrand.

Eines der größten Probleme, das viele Jugendliche haben, ist der Druck, den sie auf ihren Körper ausüben. Jeder will im Sommer gut aussehen und der Stress, einen perfekten Körper zu haben, ist dann viel stärker.

Hier erfährst Du, was Du wissen musst, um Deinen Körper im Sommer gesund zu halten.

So bleibst Du gesund im Sommer

1) Die richtige Ernährung

Nährstoffreiche Lebensmittel sind der Schlüssel zu einem gesunden Lebensstil und es ist besonders wichtig, sich im Sommer richtig zu ernähren, wenn wir uns häufiger draußen aufhalten und mehr Wasser durch eine erhöhte Schweißproduktion verlieren.

Hier sind einige Tipps, um diesen Sommer gesund zu bleiben:

  • Bleib hydriert, indem Du viel Wasser trinkst.
  • Achte darauf, Deinen Vitamin- und Mineralien-Bedarf zu decken.
  • Nimm ausreichend Proteine zu dir.

2) Richtig schlafen

Einer der besten Wege, um im Sommer gesund zu bleiben, ist der richtige Schlaf. Wenn Du Dich müde fühlst, kann es schwierig sein, eine Diät oder ein Trainingsprogramm durchzuhalten. Wenn Du ausgeschlafen bist, bleibst du energiegeladen und motiviert.

Hier sind ein paar Tipps, wie Du in den heißen Sommermonaten gut schlafen kannst:

  • Halte Dein Schlafzimmer kühl, indem Du die Fenster nach Sonnenuntergang öffnest und die elektronischen Geräte vor dem Schlafengehen ausschaltest.
  • Investiere in Verdunkelungsvorhänge oder Rollos, wenn Dich Lärm oder Licht nachts wach halten.
  • Trinke nach 20 Uhr nichts mehr und beschränke den Koffeinkonsum während des Tages.
  • Vermeide nach blaues Licht durch Handy oder Laptopbildschirm, denn das beeinträchtigt deinen nächtlichen Schlafzyklus.

3) Genügend Sonnenlicht = genügend Vitamin D

Achte darauf, so viel Sonnenlicht wie möglich zu tanken. Das „Sonnenvitamin“ Vitamin D ist ein wichtiger Baustein für Deine Knochen und Dein Immunsystem und wird gebildet, wenn die Haut in Kontakt mit UV-Strahlung kommt. Deshalb ist es wichtig, dass du regelmäßig nach draußen gehst.

Wenn Du den ganzen Tag drinnen arbeitest, solltest Du versuchen, in der Mittagspause oder vor oder nach der Arbeit etwas Zeit draußen zu verbringen. Achte nur darauf, dass Du dies nicht zu kurz vor dem Schlafengehen tust, da es Deinen Schlafzyklus stören könnte.

Du kannst Vitamin D auch über Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, wenn Du nicht in der Lage bist, regelmäßig genug Sonnenlicht zu bekommen.

Vor allem im Sommer musst Du auch bedenken, immer Sonnenschutzmittel aufzutragen und nicht zu viel Zeit in der blanken Sonne zu verbringen – das richtige Gleichgewicht ist der Schlüssel.

4) Auf die Bremse bei den sozialen Medien treten

Der Beginn der Sommerpause kann ein guter Zeitpunkt sein, einen Schritt zurücktreten und über unseren Umgang mit sozialen Medien nachzudenken. Insbesondere dann, wenn es draußen zu heiß ist und wir uns in klimatisierten Gebäuden einigeln, verfällt man schnell ins stundenlange Scrollen auf Instagram oder TikTok.

Das jedoch kann sich negativ auf unsere psychische Gesundheit auswirken. Hier sind ein paar Tipps, die dir helfen, Deine Nutzung der sozialen Medien während der Sommermonate einzuschränken:

  • Schalte die Benachrichtigungen von Social-Media-Apps aus, damit Du nicht so oft in Versuchung gerätst, sie zu öffnen.
  • Bei den meisten Smartphones lassen sich mittlerweile Nutzungszeiten für bestimmte Apps einstellen. So kannst Du einfach kontrollieren, wie lange du am Tag in den sozialen Netzwerken unterwegs bist.
  • Richte eine automatische Antwort ein, damit die Leute wissen, dass du eine Pause machst und sie nicht sofort eine Antwort von dir bekommen.
  • Konzentriere Dich auf Deine Gesundheit, koche neue Rezepte oder verbringe mehr Zeit mit Freunden oder der Familie.

Ein verantwortungsvoller Social-Media-Konsum ist natürlich ganzjährig wichtig. Ganz besonders dann, wenn wir all die tollen Urlaubsbilder von Menschen sehen, während man selbst zu Hause sitzt oder man ständig mit Fotos von perfekten Strandfiguren konfrontiert wird, während man noch an sich arbeitet, kann eine kleine Pause von diesen Plattformen jedoch Wunder wirken!

Fazit

In diesem Artikel haben wir uns angesehen, wie Du im Sommer gesund bleiben kannst. Es gibt so viele Informationen im Netz und es ist nicht immer klar, was richtig und was falsch ist.

Wir haben dir ein paar leichte Tipps vorgestellt, die Du einfach umsetzen kannst, die aber dennoch Deinen Sommer ein Stückchen angenehmer machen können.

Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag gefallen hat! Was ist Dein Lieblingstipp für den Sommer?

Scroll to Top