Rauchen aufhören mit CBD

Du willst mit dem Rauchen aufhören? So kann CBD dir helfen endlich Nichtraucher zu werden

Jeder Raucher hat sich sicher schon einmal das Ziel gesetzt, damit aufzuhören. Spätestens nach ein paar Tagen oder in der nächsten stressigen Situation wurde dann doch wieder zur Routine zurückgegriffen. Der Nikotinentzug ist aber weniger ein körperlicher Entzug, als eher ein psychischer, da man schnell wieder auf gewohnte Situationen zurückgreift. Der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier. CBD soll dabei helfen, den Weg zum Nichtraucher zu vereinfachen. Wie das funktionieren soll erfährst Du hier.

Wie kann CBD helfen Nichtraucher zu werden?

Nach ein paar Tagen ohne Zigarette wird es den meisten Menschen gleich gehen, nachdem sie jahrelang geraucht haben: Unruhe, Stress, Schlafprobleme, Gereiztheit oder Nervosität bestimmen den Alltag. Da greifen viele wieder zur Zigarette, um dem Unwohlsein entgegen zu wirken. Doch genau bei solchen Symptomen wird CBD, also das Cannabidiol aus der Cannabispflanze, eingesetzt. Es verschafft Entspannung und bringt das körpereigene System wieder in Harmonie und Gleichgewicht.

Doch CBD kann nicht nur dabei helfen, die Symptome eines Entzugs zu lindern. Es kann auch bei der Entwöhnung helfen. Das körpereigene Endocannabinoid-System besitzt Rezeptoren, die für Veränderungen im Erinnerungs- und Gedächtnisprozess verantwortlich sind, da man vor allem im Gehirn sehr viele dieser Rezeptoren finden kann. Hier liegt nämlich der Ursprung dafür, dass ein Raucher immer wieder zu einer Zigarette greift. Durch das CBD werden bestimmte Prozesse verändert und die Erinnerung, wie es sich anfühlt, eine Zigarette als eine Art Belohnung nach einer bestimmten Handlung zu rauchen, wird quasi „gelöscht“. Es werden sozusagen antrainierte Handlungen, die in einer bestimmten Situation ausgeführt werden, umgeleitet oder ausgeschaltet. Als Beispiel kann man sich hier die „übliche“ Zigarette nach oder während des Kaffees vorstellen. Durch das CBD kann das Verlangen danach ausbleiben.

Es ist nachgewiesen, dass CBD die belohnungsfördernde Wirkung im Körper auf eine bestimmte Substanz – in diesem Fall das Nikotin einer Zigarette – hemmt. Wenn man sich also mit einer Zigarette „belohnt“ wird dieses Gefühl der Belohnung nicht mehr so groß sein, da durch das CBD weniger Stoffe im Körper ausgeschüttet werden, die dafür verantwortlich sind.

Mit CBD kann auf ganz natürlichem Weg der Wille, endlich Nichtraucher zu sein, unterstützt werden.

Ein weiterer Punkt, wie CBD unterstützend auf dem Weg helfen kann, ist folgender: Das kleine Fläschchen mit dem CBD Öl kann, ebenso wie eine Schachtel Kippen, einfach in der Tasche mitgenommen werden. Man hat also immer noch etwas, an dem man sich festhalten kann und was man im Falle einer stressigen oder unbekannten Situation zu sich nehmen kann. So kann einem der Weg erleichtert werden, da man nicht komplett loslassen muss, sondern immer noch etwas bei sich hat, auf das man im schlimmsten Fall zurückgreifen kann.

Was kann ich tun, wenn ich immer wieder rückfällig werde?

Wahrscheinlich wird das hier nicht das erste Mal sein, dass Du endlich mit dem Rauchen aufhören willst. CBD kann hierbei eine sehr gute und natürliche Unterstützung sein, um endlich Nichtraucher zu werden. Hier findest Du noch ein paar Tipps, mit denen dir das Ganze sicher gelingen wird:

Machen dir Deine Beweggründe klar!

Willst Du aufhören, weil es Deinen Partner oder Deine Kinder stört? Siehst Du ein, dass Rauchen Deiner Gesundheit schadet und das Krebsrisiko deutlich steigt? Mache dir bewusst, warum Du mit dem Rauchen aufhören willst und wieso Du dir dieses Ziel gesetzt hast. Wenn es dir leichter fällt, schreibe all diese Gründe auf ein großes Plakat und hänge es an die Stelle, an der Du Dich beim Rauchen häufig befindest.

Versuche Dich abzulenken!

Wenn Du den Drang verspürst, eine rauchen zu wollen, lenke Dich ab. Räum auf, höre ein Hörbuch, telefoniere mit einem Freund oder geh eine Runde joggen. Du wirst merken, schon nach 5 – 10 Minuten wird sich das Verlangen gelegt haben.

Sei stolz auf Dich!

Wenn Du es geschafft hast, solch eine Situation zu überwinden und nicht zur Zigarette zu greifen, dann belohne Dich dafür! Tu dir etwas Gutes, bestell Dein Lieblingsessen oder lasse dir ein Bad ein.

Vermeide gewohnte Situationen!

Versuche die Situationen zu vermeiden, in denen Du sonst immer zu einer Zigarette gegriffen hast. Die Raucherpause mit den Kollegen? Die erste Zigarette nach dem Aufstehen? Versuche etwas anderes zu machen, um diese Situationen bestenfalls zu vermeiden.

Finde einen Ersatz!

Es überkommt Dich das Verlangen nach einer Zigarette? Greife zu etwas anderem: Trinke einen großen Schluck Wasser, putze Deine Zähne, kaue ein Kaugummi, nehme etwas in die Hände, womit Du Dich beschäftigen kannst oder zünde eine Kerze an.

Fazit

Mit dem Rauchen aufhören ist keine leichte Sache, doch unmöglich ist es auf keinen Fall! Wichtig ist, dass Du es wirklich willst und dir auch bewusst bist, warum du diesen Weg gehen möchtest. Mit ein paar Tricks und Tipps wird dir das auch mit Sicherheit gelingen. Außerdem kann Dich CBD dabei unterstützen und den Entzug deutlich vereinfachen, da es vor allem die Symptome lindern, aber auch die Gewohnheiten ausschalten kann. Dabei kannst Du auf unterschiedlichste Produkte zurückgreifen – versuche es beispielsweise mal mit CBD Öl!

Scroll to Top