Vitamin D | CIBODU® Onlineshop für CBD Produkte - jetzt bestellen!

Vitamin D aus Supplement oder Sonne – Diese Unterschiede gibt es

Seit fast 500 Millionen Jahren produziert der Mensch mit der Sonne Vitamin D. Wie kommt es also, dass wir weltweit ein größeres Defizit dieses Vitamins haben als je zuvor?

Vitamin D spielt eine wichtige Rolle für unsere körperliche Gesundheit, die sich wiederum auf unsere geistige Gesundheit auswirkt.

Gibt es einen „richtigen“ oder „falschen“ Weg, um eine volle Dosis Vitamin D zu erhalten? Nein. Es gibt jedoch Unterschiede zwischen der Nährstoffzufuhr durch die Sonne oder durch ein Nahrungsergänzungsmittel.

In diesem Beitrag beleuchten wir den Nutzen und die Wichtigkeit von Vitamin D und die Unterschiede bei der Aufnahme durch die Sonne oder eine Nahrungsergänzung.

Was ist Vitamin D und wie wird es hergestellt?

Vitamin D ist ein Nährstoff, der wichtig ist, damit unsere Knochen ein Leben lang stark und gesund bleiben. Es bereichert nicht nur unsere Knochen, sondern hilft auch unserem Darm, Nährstoffe aus der Nahrung z.B. Kalzium und Magnesium aufzunehmen.

Dieses Vitamin wird gebildet, wenn unser Körper dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Wenn die Haut mit UV-B-Strahlen in Berührung kommt, wandelt sie diese in Vitamin D3 um.

Doch wie lange müssen wir uns in der Sonne aufhalten? Dies hängt von vielen Faktoren ab, dazu zählen zum Beispiel der Hauttyp der Person, die Uhrzeit sowie der Breitengrad, wo man sich der Sonne aussetzt. Forscher aus den USA haben herausgefunden, dass ein Mensch mit Hauttyp III sich bei 25,5 Prozent ausgesetzter Körperfläche in Miami um 12 Uhr innerhalb von drei Minuten etwa 400 internationale Einheiten (IE) Vitamin D produziert. Zum Vergleich: Die empfohlene Tagesdosis liegt bei etwa 800 IE.

Der Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Vitamin D sind, ist eine weitere Möglichkeit, sich damit zu versorgen. Viele Fische wie Lachs, Schwertfisch, Thunfisch und Sardinen enthalten höhere Mengen dieses Nährstoffs. Du bist kein Liebhaber von Meeresfrüchten? Auch Milchprodukte und Getreideerzeugnisse enthalten Vitamin D, – sofern sie speziell damit angereichert sind.

Warum ist dieser Nährstoff so wichtig?

Wie wir gelernt haben, spielt Vitamin D eine entscheidende Rolle bei der Aufnahme von Mineralien durch unseren Körper. Vor allem für Kalzium spielt es eine wichtige Rolle, da dieses ohne Vitamin D nicht vom Körper aufgenommen werden kann. Darüber hinaus wirkt der Nährstoff äußerst positiv auf die Verringerung von Entzündungen – eine häufige Ursache für viele körperliche und psychische Erkrankungen.

Einige weitere Vorteile von Vitamin D sind:

  • antioxidative Eigenschaften
  • Zellregulierung
  • Unterstützung unseres Immunsystems
  • Förderung der Gehirnaktivität
  • Aufrechterhaltung starker Muskelfunktionen

Vitamin D durch Sonne oder Supplement?

Da die meisten Vitamin-D-reichen Lebensmittel nur geringe Mengen enthalten, ist ein Aufenthalt in der Sonne der beste Weg, um Deinen Spiegel entsprechend zu erhöhen. Durch Lebensmittel wirst Du diesen Spiegel nicht erreichen, da die Nährstoffmenge zu gering ist und Du diese täglich konsumieren müsstest.

In den Sommermonaten ist die Mittagszeit die beste Zeit, um sich dem Vitamin D fördernden Sonnenlicht auszusetzen. Die UV-Strahlung im Freien birgt jedoch zusätzliche Gesundheitsrisiken wie Hautkrebs. Du solltest also immer darauf achten, nicht ungeschützt in die Sonne zu gehen.

Vitamin-D-Präparate sind eine weitere hervorragende Möglichkeit zur Deckung des Bedarfs, ohne sich jeden Tag in die Sonne legen zu müssen. Diese Supplements können das Risiko von Knochenerkrankungen verringern, die geistige Gesundheit verbessern und die Stimmung stabilisieren und sogar bei der Gewichtskontrolle helfen.

Forschungen haben ergeben, dass Präparate den Vitaminspiegel wirksamer erhöhen können als Sonnenlicht, vollständig abgeschlossen sind Untersuchungen zu diesem Thema aber noch nicht.

Wann ergibt eine Nahrungsergänzung Sinn?

Die meisten Menschen entscheiden sich für ein Vitamin-D-Nahrungsergänzungsmittel, weil es einfach und bequem ist. Andere möchten kein Buch darüber führen, welche Lebensmittel sie zu sich genommen haben und welche Nährstoffmengen darin enthalten waren. Wieder andere entscheiden sich für ein Präparat, wenn sie eine Vorgeschichte von Hautkrebs haben oder empfindlich auf Sonnenlicht reagieren.

Mit Vitamin-D-Supplements kannst Du sicher sein, dass Du jeden Tag die richtige Menge zu Dir nimmst. Dies kann für Menschen mit einem vollen Terminkalender oder für Mütter mit Kindern sehr wichtig sein. Manchmal ist es einfach nicht möglich, sich in die Sonne zu legen (auch wenn es sich toll anhört!).

Ganz gleich, ob die Vitamin D-Produktion durch die Sonne oder ein Präparat unterstützt wird, solange Du  Deinen Tagesbedarf deckst, tust Du Deiner Gesundheit etwas Gutes.

Scroll to Top