Vitamin E | CIBODU® Onlineshop für CBD Produkte

Vitamin E: Essentiell für ein gesundes und langes Leben

Vitamin E ist einer der stärksten Nährstoffe, die der Mensch zu sich nehmen kann – und muss. Dennoch nehmen viele Menschen nicht genug davon auf. Und das trotz der Forschungsergebnisse, die seine unzähligen Vorteile und wichtigen Funktionen für den Körper belegen.

Der Nährstoff schützt den Körper nachweislich vor Diabetes, bestimmten Krebsarten, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einigen Hautkrankheiten und neurologischen Erkrankungen.

Hier erfährst Du alles, was Du über Vitamin E wissen musst – von den Funktionen im Körper, dem empfohlenen Tagesbedarf und wertvollen Quellen.

Was ist Vitamin E?

Ähnlich wie Vitamin K ist auch Vitamin E (Tocopherole) ein fettlöslich, das durch den Verzehr von Obst, Gemüse und verschiedenen Ölen gewonnen wird.

Es hat antioxidative Eigenschaften und ist in der Leber, den Muskelzellen und den Fettzellen zu finden. Wegen seiner Fettlöslichkeit ist ein Mangel weniger wahrscheinlich als eine Toxizität.

Für die Aufnahme von Vitamin E ist ein gesunder Darm erforderlich. Das Gleiche gilt für die Bauchspeicheldrüse und die Leber, da es andernfalls zu einer Malabsorption kommen kann, was bedeutet, dass der Körper den Nährstoff nicht optimal verwertet.

Funktionen

Für den Menschen ist Alpha-Tocopherol die einzige Variante von Vitamin E, die im Körper verwendet werden kann. Die Funktionen sind folgende:

  • Es wirkt als Antioxidans, da es freie Radikale abfängt, was den Schaden auf zellulärer Ebene minimiert.
  • Vitamin E schützt die Membranen vor Lipidperoxidation, insbesondere die der ungesättigten Fettsä Denn die Zellmembranen bestehen aus Lipidschichten (Fetten). Zu diesen Membranen gehören Muskelzellen, Nervenzellen, die Netzhaut (Augenmembran) sowie die roten Blutkörperchen.
  • Es ermöglicht die Synthese von CoQ (Ubichinon), einer lebenswichtiger chemischen Verbindung.
  • Das Vitamin ist auch an der Synthese von DNA und RNA beteiligt.

Vitamin-E-Mangel

Ein Mangel liegt vor, wenn der durchschnittliche Vitamin-E-Spiegel im Körper niedrig ist. Zu den häufigsten Gründen für eines Mangel gehört zum einen eine unzureichende Aufnahme der empfohlenen Tagesdosis über die Ernährung.

Zum anderen besteht die Möglichkeit, dass eine Person zwar die empfohlene Tagesdosis zu sich nimmt, das Vitamin aber aufgrund von Komplikationen mit der Leber, der Bauchspeicheldrüse oder dem Darm nicht aufnehmen kann. In bestimmten Fällen können diese Organe aufgrund von Erbkrankheiten oder anderen Erkrankungen geschädigt sein.

Bei längerem Nährstoffmangel besteht ein erhöhtes Risiko für Zellschäden, die langfristig Krebs verursachen und die Lebenserwartung verringern können.

Symptome eines Mangels

Aufgrund seiner wichtigen Eigenschaften für den Körper kann ein Mangel an Vitamin E langfristig zu verschiedenen Mangelerscheinungen führen:

  • Hämolyse – Abbau der roten Blutkörperchen
  • Muskelatrophie – fortschreitende Schwächung und Verlust von Muskelmasse
  • Periphere Neuropathie – Nervenschäden, meist in den Füßen und Händen
  • Retinopathie – Komplikationen mit oder Schäden an den Augen

Lebensmittel mit Vitamin E

Vitamin E kann sowohl aus natürlichen Nahrungsquellen als auch aus synthetischen Quellen gewonnen werden.

Lebensmittelquellen beinhalten:

  • Obst und Gemüse
  • Pflanzenöle (vor allem Oliven- oder Weizenkeimöl)
  • Fisch
  • Süßkartoffeln
  • Nüsse

Zu den synthetischen Quellen gehören Nahrungsergänzungsmittel, die bei Bedarf einfach eingenommen werden können. Wie viel Vitamin E solltest Du also täglich zuführen?

Empfohlene Tagesdosis

Laut D-A-CH-Referenzwerten gelten empfohlene Tagesmengen an Vitamin E von 12 Milligramm für erwachsene Frauen und 14 Milligramm für erwachsene Männer. Ein übermäßiger Konsum von Alkohol oder Zigaretten setzt Sauerstoffradikale im Körper frei, was den Bedarf an Vitamin E erhöhen kann.

Als starkes Antioxidans verhindert es nämlich die Peroxidation und damit Schäden an den Zellen. In jedem Fall solltest Du darauf achten, täglich eine ausreichende Dosis in Deine Ernährung einzubeziehen.

Wenn es Dir nicht gelingt, langfristig ausreichend Vitamin E zuzuführen, kann ein Nahrungsergänzungsmittel Abhilfe verschaffen. Bei CIBODU findest Du hochwertige Nahrungsergänzungsmittel, mit denen Du Deinen Tagesbedarf einfach decken kannst.

Du interessierst Dich für Mineralien, Vitamine und deren Funktionen im Körper? Lies hier mehr über Vitamin B12 oder Eisen.

Scroll to Top